Lyrics

Nebeneinanderliegen (Alex Vogel)

Verse 1:
Wir kennen uns seit ganz vielen Jahren,
wissen wie der and`re so tickt.
Wir lachen viel, reden oft, über unser Pech und Glück.
Wir leben unser eig`nes Leben,
gehen irgendwann immer heim.
Spielen `ne Rolle, im Herzen sind wir oft allein.

Ref.:
Falls wir uns irgendwann kriegen
und nebeneinander liegen,
dann drück` ich dich, lieb` dich, fang` von vorne an.
Falls wir uns irgendwann kriegen,
dann lass ich mich von dir lieben.
So wünsch` ich`s mir, so war`s von Anfang an.

Verse 2:
Das Leben hat seltsame Bahnen,
macht Dinge die wir niemals erahnen.
Freiheit und Zweisamkeit, nichts für die Ewigkeit. Wellen schlagen gegen den Deich.
Letztes Jahr, da war ich zu haben.
ich sah dich in `nem schicken Wagen.
`n  Blondchen saß neben, irgendwie dacht`ich mir: `s Leben spielt wieder `n Streich

Ref.:
Falls wir uns...

Gestern saßen wir zusammen
Du sagtest mir du wärst wieder frei.
Die Neue, sie hätt` gezickt
war auch recht ungeschickt, irgendwie hat`s nicht gepasst.
Ich hingegen bin g`rad am üben
schwebe heut` auf Wolke sieben.
Habe mich neu verliebt – in einen Herzensdieb,
da hast du mich angefasst.

Ref.:
Falls wir uns...

_________________________________________________________

Hakuna Matata (J.Vogel)

Chorus:
Jambo say Jambo, Hakuna Matata,            
Mambo say Mambo, nzuri sana
Jambo say Jambo, Hakuna Matata,
Mambo say Mambo, nzuri sana

Verse1:
_ the sky is blue           _ the palms are whispering
_ the sand is white      _ bright is the water
_ the wind blows warm    _ the sea knows the story
_ pole pole _ Hakuna Matata    

Pre-Chorus:
_ the sea is going and the sea is coming
the ships roll out, the ships roll in, using Kaskasi-Winds
_ Hakuna matata _is everywhere surrounding us
_ pole pole _ karibu sana

Verse2:
_ the sea brings food             _ the sea brings life
_ the beach is the street,      the women harvest weed
_ there is the place  _ for everyone
_ Massai is the watchman   _ and your friend

Pre-Chorus:
_ the sea is going and the sea is coming…

Chorus:
Jambo say Jambo, Hakuna Matata,…

_________________________________________________________

Was noch kommen könnte (Alex Vogel)

(Ich)  schau` dich an - ohne Plan
Denke mir - was sag` ich dir

Welches Wort – welcher Ort
Welches Tier – passt zu dir?

Stell` mir vor - wie das wär`
mit uns zwei`n - ganz allein

Könnten wir - könnte ich
Könntest du - oder nicht

Was noch kommen könnte, müsst man halt probier`n
(Ob) Kuba oder Schwarzwald, man sollte halt nicht frier`n
Was noch kommen könnte, es wär` mir einerlei
Ich fänd`s einfach toll du wärst dabei.

(Ich) wünsche mir - `nen Blick von dir
wenn`s so wär` - käm` ich her

Himmelbett? – Tanzparkett?
Blinde Kuh? – was bist du?

Siehst du mich -  eigentlich
Möchtest du - oder nicht?

Wären wir - schon vertraut
warmes Herz - aufgetaut

Was noch kommen könnte, müsst man halt probier`n
(Ob) Kuba oder Schwarzwald, man sollte halt nicht frier`n
Was noch kommen könnte, es wär` mir einerlei
Ich fänd`s einfach toll du wärst dabei.

Du stehst auf - gehst hinaus
(Ich) atme ein - und atme aus

Viel gedacht – nichts gemacht
nichts gesagt – nicht gelacht

Irgendwie - wünsch` ich mir
Wüßte gern - viel mehr von dir

Schöner Traum - schöne Welt
einfach so - nicht bestellt

Was noch kommen könnte, müsst man halt probier`n
(Ob) Kuba oder Schwarzwald, man sollte halt nicht frier`n
Was noch kommen könnte, es wär` mir einerlei
Ich fänd`s einfach toll du wärst dabei.

_________________________________________________________

Respect for all Life (Jo. Vogel)

Shake your hands and be-e friends
learn to live together

Shake your hands and be-e friends
Peace is our letter (Peace is so much better)           

Respect for all life, stop the fight (Strife)
open the door in your _mi-ind

Shake your hands and be-e friends
learn to live together

_________________________________________________________

Mothern nature's joint (Jo.Vogel)

I must tell you some secret,         
but sorry, it’s only of my own...
There is an addiction deep in my soul,
the force is very strong (sometimes to strong)
I lose my balance and my minds will be confused
O Lord what an utter chaos

I am so hungry for the light,  
the smell of fresh air, the sun, being outside,
the sound of life, the feeling of freedom,
I need it to be in control,
it’s the fuel of my soul
On monday on tuesday on wednesday...
oh every day in the week,
every day in my life...

Oh no no no, no no no I can’t get enough of this all
to make my soul satisfied
This magical mother nature’s joint
It’s my really addiction deep in my soul        
tell me when I can get this   tell me where I can get this
tell my why I need this
mother nature’s joint to satisfy my soul

_________________________________________________________

Ein Lächeln
(Gedicht eines unbekannten Autors des 17. Jahrhunderts)

Ein Lächeln kostet nichts, aber es gibt viel.
Es macht den reich, der es bekommt,
ohne den, der es gibt, ärmer zu machen.
Es dauert nur einen Augenblick,
aber die Erinnerung bleibt - manchmal für immer.
Niemand ist so reich, dass er ohne es auskommen kann
und niemand so arm, dass er nicht durch ein Lächeln reicher gemacht werden könnte.
Ein Lachen bringt Glück ins Haus,
fördert den guten Willen im Geschäft
und ist ein Zeichen für Freundschaft.
Es gibt dem Erschöpften Ruh, dem Mutlosen Hoffnung,
dem Traurigen Sonnenschein
und es ist der Natur bestes Mittel gegen Ärger.
Man kann es nicht kaufen, nicht erbetteln,
leihen oder stehlen, denn es ist so lange wertlos,
bis es wirklich gegeben wird.
Manche Leute sind zu müde, dir ein Lächeln zu geben. Schenke ihnen deines, denn niemand braucht ein Lächeln nötiger als jener, der keines mehr zu geben hat.